250
Passwort vergessen

+++ Blog: Revolutionary Hospital +++

Digitales Forschungsprojekt zu Alzheimer

  • Revolutionary Hospital

Die Keck School of Medicine, die Harvard Medical School und die Cleveland Clinic haben ein Online-Forschungsinstrument entwickelt, das bei gesunden Menschen ein erhöhtes Alzheimer-Risiko frühzeitig erkennen soll und tiefere Einblicke in die Entwicklung der Krankheit bringen soll. Ziel ist es, Alzheimer besser behandeln zu können. Wie das Informationsportal digitalcommerce360.com vermeldet, haben die drei akademischen medizinischen Zentren haben eine Online-Plattform entwickelt - die Alzheimer Prevention Trials Web-Studie - die es Menschen ab 50 Jahren ermöglicht, ihre kognitive und psychische Gesundheit im Laufe der Zeit zu überwachen. Die im Rahmen der Online-Studie teilnehmenden 200.000 Personen erstellen dabei ein Online-Profil, das nach persönlicher Gesundheit, Bildungsgeschichte und Bewegungsgewohnheiten fragt. Diese Fragen betreffen die wichtigsten Risikofaktoren im Zusammenhang mit Alzheimer, sagt Dr. Paul Aisen, Direktor des USC Alzheimer Therapeutic Research Institute in San Diego. Traditionelle Methoden, um Teilnehmer für Alzheimer-klinische Studien zu rekrutieren, seien viel zu langsam und teuer, so Aisen. "Wir integrieren webbasierte Assessments, um eine Brücke zwischen dem Problem und der Lösung zu bauen." Seit dem Start der Webseite Ende Dezember vergangenen Jahres haben sich etwa 2.700 Teilnehmer registriert.

 zum Revolutionary-Hospital-Blog

Autor

 Lena Reseck

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich