250
Passwort vergessen

Kooperation

Greifswald und Karlsburg gründen „Herzzentrum Vorpommern“

  • News des Tages

Die Vorstände der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) und des Klinikums Karlsburg haben einen Kooperationsvertrag für ein gemeinsames „Herzzentrum Vorpommern“ unterzeichnet. Unter dem Dach des neuen Herzzentrums soll eine „flächendeckende und qualitätsgebundene wohnortnahe Versorgung von Patienten mit Herzerkrankungen sichergestellt werden“, sagte der Direktor der Zentrums für Innere Medizin B an der UMG, Stephan Felix. Dies soll gemeinsam im Verbund von Krankenhäusern und niedergelassenen Haus- und Fachärzten geschehen. Wichtiger Schwerpunkt soll die Zusammenarbeit bei der Behandlung der chronischen Herzschwäche sein.

Beide Kliniken arbeiten bereits in unterschiedlichen Bereichen zusammen. Kooperationen gibt es beispielsweise bei Herzklappen (TAVI), in der Transfusionsmedizin und in der Aus- und Weiterbildung. Geplant ist nun, bei der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie einen Überregionalen Schwerpunkt Herzinsuffizienz zu beantragen. Zudem soll analog zu den Tumorboards in der Onkologie ein „Herzinsuffizienz-Board“ in Vorpommern eingerichtet werden. Außerdem wollen die beiden Partner ein Konzept zur Telekardiologie mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie den Kliniken der Region umsetzen.

„Gerade für ein Flächenland ist die intensive Zusammenarbeit von großem Nutzen“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU). Besonders wichtig sei der enge Schulterschluss mit den Krankenhäusern der Region sowie mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten. „So wird die Versorgung des ländlichen Raumes mit ärztlichen Leistungen in Mecklenburg-Vorpommern zukunftssicher aufgestellt“, so Glawe.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich