250
Passwort vergessen

+++ Blog: Revolutionary Hospital +++

Kinderärzte in den USA nutzen Sprachassistenten

  • Revolutionary Hospital

US-amerikanische Kinderärzte setzen Sprachassistenzsysteme insbesondere zur klinischen Entscheidungsunterstützung ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine noch unveröffentlichte Studie des Boston Children's Hospital. Das Kinderkrankenhaus untersuchte die Anwendungsmöglichkeiten von Sprachassistenztechnologie und dessen Potenzial zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung – unter anderem auf Intensivstationen, für Organtransplantationen und im Bereich Homecare. Wie das Management-Magazin Harvard Business Review (HBR) berichtet, gaben laut einer landesweiten Umfrage des Boston Children's Hospital unter US-amerikanischen Kinderärzten 62 Prozent der Befragten an, dass sie schon einmal Sprachassistenztechnologie verwendet haben.

Insgesamt 48 Prozent der Kinderärzte sind bereit, die Technologie künftig in ihrem klinischen Umfeld einzusetzen. 36 Prozent sind unentschlossen und nur 16 Prozent dagegen. Vorstellen können sich die Ärzte die Anwendung digitaler Sprachassistenten unter anderem in Wartezimmern oder zur Patientenaufklärung. Ebenso sei denkbar, dass Patienten mithilfe interaktiver Sprachsysteme medizinische Fragebögen ausfüllen.

Die Technologie könne Kliniker und Patienten in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen, so ein Resümee der Studie. Hürden für den Einsatz der Sprachtechnologie seien beispielsweise der Verbraucher- und Datenschutz, die teils fehlende Netzwerk-Infrastruktur und die Datenspeicherung.

 zum Revolutionary-Hospital-Blog

Autor

 Mark Sleziona

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich