250
Passwort vergessen

Mühlenkreiskliniken

Zusammenschluss von Krankenhaus Bad Oeynhausen und Auguste-Viktoria-Klinik geplant

  • News des Tages

Das Krankenhaus Bad Oeynhausen und die orthopädische Fachklinik Auguste Viktoria sollen an einem gemeinsamen Standort zusammengeführt werden. Das hat der Vorstand der Mühlenkreiskliniken dem Verwaltungsrat empfohlen. Das neue Krankenhauszentrum solle einen orthopädischen Schwerpunkt erhalten, sieht das Konzept vor. Zusätzlich sollen die Schmerztherapie, die operative und konservative Wirbelsäulenmedizin und die gelenkbezogene Rheumatologie Schwerpunkte des neuen Krankenhauszentrums sein.

Der Vorschlag ist Teil eines Konzepts, in dem der Vorstand der Mühlenkreiskliniken Maßnahmen bis zum Jahr 2027 gebündelt hat. Mit ihrer Medizinstrategie wollen die Kliniken in Zukunft Kompetenzen bündeln und die Spezialisierung fördern, teilten der Vorstandsvorsitzende Olaf Bornemeier und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Kristin Drechsler mit.

Das Konzept sieht unter anderem vor, dass am Krankenhaus Lübbecke ein neuer, gerontopsychiatrischer Schwerpunkt entstehen soll. Die Geriatrie solle dafür aus Minden nach Lübbecke verlagert werden. Zudem solle der psychiatrische und psychosomatische Schwerpunkt für Erwachsene erweitert und ausgebaut werden. Hierzu werde ein eigenes Fachkrankenhaus für psychosomatische Erkrankungen und Suchtmedizin in Rahden etabliert.

Das Johannes Wesling Klinikum wird wiederum die Urologie und Gynäkologie/Geburtshilfe aus dem Standort Lübbecke sowie die Gefäßchirurgie, Onko-Pneumologie und Gynäkologie/Geburtshilfe aus dem Standort Bad Oeynhausen übernehmen. Auch hier solle durch die Spezialisierung und Schwerpunktbildung eine qualitativ bessere Versorgung erreicht werden. Das Medizinkonzept soll ab dem kommenden Jahr umgesetzt werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich