250
Passwort vergessen

Fachkräftemangel

Umfrage: In Kliniken fehlen rund 80.000 Pflegekräfte

  • News des Tages

In Krankenhäusern in Deutschland sollten nach den Vorstellungen von Pflegekräften zehntausende zusätzliche Stellen geschaffen werden. Das hat eine Befragung der Gewerkschaft Verdi ergeben. Die Befragten hatten dabei angegeben, wie viele Beschäftigte ihrer Ansicht nach für eine gute Versorgung nötig sind und diese Zahl mit dem vorhandenen Personal abgeglichen. Hochgerechnet würde sich daraus nach Verdi-Angaben eine Lücke von bundesweit rund 80.000 Fachkräften in den Kliniken ergeben. An der Umfrage hatten sich 13.000 Pflegekräfte in 166 Krankenhäusern beteiligt.

„Der Belastungscheck belegt einmal mehr, dass die Personaldecke erschreckend kurz ist“, sagte das Verdi-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellte sich hinter die Forderung für mehr Pflegekräfte in Krankenhäusern. Über den Kurznachrichtendienst Twitter wies er darauf hin, dass künftig jede zusätzliche Stelle in den Kliniken voll bezahlt werden soll. Das ist im Sofortprogramm Pflege des Bundesgesundheitsministeriums vorgesehen. „Die 80.000 Stellen wären also finanziert“, so Spahn. Jetzt gehe es darum, sie zu besetzen. „Da können auch die Gewerkschaften gerne helfen!“, so der Gesundheitsminister.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich