250
Passwort vergessen

Elektronische Patientenakte

ePA: Spahn will rechtliche Voraussetzungen bald auf den Weg bringen

  • News des Tages

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will noch im Juli die rechtlichen Voraussetzungen für die elektronische Patientenakte (ePA) auf den Weg bringen. Das sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Damit bekämen die Kassen Rechtssicherheit, schon heute eine ePA anbieten zu können. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD angekündigt, dass die Patientenakte bis 2021 kommen soll. Zudem kündigte Spahn gegenüber der F.A.Z. an, dass Patienten künftig wie beim Online-Banking mit PIN und TAN Zugriff auf ihre Gesundheitsdaten bekommen sollen. Neben dem Zwei-Schlüssel-Prinzip, bei dem sowohl der elektronische Heilberufsausweis des Arztes als auch die elektronische Gesundheitskarte des Versicherten für den Zugriff auf die Daten notwendig sind, sollen somit die Patienten eigenständig auf das Patientenfach zugreifen können.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich