250
Passwort vergessen

Geschäftsjahr 2017

Agaplesion legt beim Umsatz kräftig zu

  • News des Tages

Der christliche Gesundheitskonzern Agaplesion hat den Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr deutlich erhöht. Die Erlöse stiegen im vergangenen Jahr um 7,4 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro, geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der gestern in Frankfurt am Main vorgelegt wurde. Der Jahresüberschuss sank hingegen auf 7 Millionen Euro – ein Jahr zuvor waren es noch 30,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank um rund 11,3 Millionen Euro auf 48,36 Millionen Euro.

In den Agaplesion-Einrichtungen wurden im Jahr 2017 rund 16.900 Patienten mehr im stationären und teilstationären Bereich behandelt. Die Zahl der ambulanten Fälle stieg um fast 34.700 auf rund 441.000. Der Anstieg habe sich zum einen aus dem internen Wachstum der Einrichtungen ergeben, heißt es im Geschäftsbericht. Zum anderen wurden erstmals ganzjährig die Krankenhäuser in Hagen und Iserlohn berücksichtigt. Die Investitionen lagen im vergangenen Jahr bei 109 Millionen Euro.

Auf der gestrigen Hauptversammlung wurden vier neue Mitglieder in den Aufsichtsrat gewählt. Zum einen sprach sich die Hauptversammlung für die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, Christiane Woopen, und den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Niedersachen, Christoph Künkel, aus. Als weitere neue Mitglieder wurden der Superintendent Friedrich Selter sowie Harald Peuser, der Kaufmännische Vorstand des Frankfurter Diakonissenhauses, gewählt.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich