250
Passwort vergessen

Stationäre Notfallversorgung

Gestuftes Notfallsystem: Hamburger Kliniken sehen sich gut gerüstet

  • News des Tages

Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für eine gestufte Notfallversorgung wird sich nicht bedeutend auf die Hamburger Kliniken auswirken. Nach internen Prüfungen gingen die 21 Kliniken in der Hansestadt davon aus, dass sie die Vorgaben des G-BAs erfüllen werden, teilte die Hamburgische Krankenhausgesellschaft (HKG) mit.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte im April ein System für eine gestufte stationäre Notfallversorgung vorgestellt. Eine Voraussetzung für Zuschläge wird künftig sein, dass ein Facharzt einen Patient innerhalb von 30 Minuten versorgen muss. Laut einer HKG-Erhebung behandelten die Beschäftigten in den Krankenhäusern im vergangenen Jahr rund 695.000 Notfälle, davon etwa 231.000 stationär und 464.000 ambulant.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich