250
Passwort vergessen

Streit um zusätzliche Pflegekräfte

Unbefristeter Streik an Essener Uniklinik

  • News des Tages

Am Uniklinikum Essen hat sich die Mehrheit der Gewerkschaftsmitglieder von Verdi für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Nach dem Warnstreik in der vergangenen Woche werde der Ausstand heute fortgesetzt, teilte die Gewerkschaft mit. Auch an der Düsseldorfer Uniklinik gehe der Streik weiter.

Am Uniklinikum Düsseldorf sind nach Verdi-Angaben inzwischen drei Stationen wegen des Streiks geschlossen, eine vierte werde heute voraussichtlich hinzukommen. Am Essener Uniklinikum sind sieben Stationen geschlossen. Mehr als 200 Betten sind nicht belegt.

In dem Streit zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite geht es um Entlastung für die Pflegekräfte in Düsseldorf und Essen. Streitpunkt ist die Zahl der Pflegekräfte, die künftig zusätzlich an den Unikliniken beschäftigt werden soll. Verdi möchte durchsetzen, dass jeweils 200 neue Stellen geschaffen werden. Klinikvertreter pochen hingegen auf einer früheren Einigung, sich an einer Vereinbarung aus Baden-Württemberg zu orientieren. Dort sollen pro Uniklinik-Standort zwischen 20 und 40 zusätzliche Stellen geschaffen werden.

www.bibliomedmanager.de/news-des-tages/detailansicht/35016-unikliniken-verdi-stimmt-tarifvertrag-zu/

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich