250
Passwort vergessen

Kritik an Spahns Pflegepaket

Sorge um Personalmangel in Rehakliniken

  • News des Tages

Das Sofortprogramm zur Pflege des Bundesgesundheitsministeriums wird sich nach Ansicht der Landesarbeitsgemeinschaft Neurorehabilitation NRW stark auf die Pflege in Rehakliniken auswirken. Die Landesarbeitsgemeinschaft kritisiert, dass das Programm bislang ausschließlich Maßnahmen und Finanzmittel für Akutkrankenhäuser und Pflegeheime vorsehe. „Wenn das Gesetzesvorhaben so umgesetzt wird, werden Pflegekräfte massiv aus den Einrichtungen für Rehabilitation abwandern“, sagte die Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG), Ursula Becker. Sie fordert deshalb, das Sofortprogramm auch auf Rehakliniken auszuweiten.

Das Bundeskabinett hatte in der vergangenen Woche den Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetzes abgesegnet, das unter anderem das Sofortprogramm Pflege umsetzt. Es sieht unter anderem vor, dass künftig jede zusätzliche oder aufgestockte Pflegestelle in Krankenhäusern vollständig refinanziert wird. In der stationären Altenpflege soll die gesetzliche Krankenversicherung 13.000 zusätzliche Stellen finanzieren.

LAG-Sprecherin Becker mahnte zudem an, dass Rehabilitationskliniken künftige Pflegekräfte ausbilden dürfen. Das ist bislang im kommenden Pflegeberufegesetz nicht vorgesehen. „Viele Pflegeschülerinnen und -schüler haben die Rehabilitation als Arbeitsfeld gar nicht auf dem Schirm, einfach, weil wir in der Ausbildung nicht vorkommen“, erklärte die Geschäftsführerin der Dr. Becker Klinikgruppe. Rehakliniken seien deshalb gegenüber Akutkliniken und Altenheimen im Wettbewerb um qualifiziertes Personal benachteiligt.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich