250
Passwort vergessen

GKV

Arzneimittelausgaben steigen auf 20 Milliarden Euro

  • News des Tages

Auf rund 20 Milliarden Euro sind die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in der ersten Jahreshälfte gestiegen. Abzüglich Abschlägen von Herstellern und Apotheken ein Zuwachs von 788 Millionen Euro, rund vier Prozent, gegenüber dem Vorjahr, schreibt der Statistikdienstleister IQVIA in seinem aktuellen Marktbericht. Laut Bericht einfiel ein großer Teil der Mehrausgaben auf innovative Krebstherapien, Therapien zur Schlaganfallprophylaxe und spezifische Antirheumatika.

Im gleichen Zeitraum habe die GKV ein hohes Einsparvolumen generiert. Nach IQVIA-Angaben stieg die Ersparnis durch Herstellerzwangsabschläge um 25 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. 60 Prozent davon (plus 9 neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) machten Einsparungen aus Erstattungsbeträgen aus. Weitere Einsparungen erzielte die GKV über den Apothekenabschlag von 1,77 Euro auf jede für GKV-Versicherte abgegebene rezeptpflichtige Packung. Hier beträgt das Volumen im ersten Halbjahr 2018 gut 571 Millionen Euro (+0,6 Prozent). 

Autor

 Mark Sleziona

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich