250
Passwort vergessen

Honorarverhandlungen

620 Millionen Euro mehr für Kassenärzte

  • News des Tages

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben sich auf höhere Honorare für das Jahr 2019 geeinigt. Der Orientierungswert, also der Preis für die einzelne Leitung, wird im kommenden Jahr um 1,58 Prozent steigen. Das bedeutet ein Honorarplus von rund 550 Millionen Euro. Nach vorläufigen Berechnungen wird die Veränderungsrate für die Morbidität zu einem weiteren Honoraranstieg von rund 70 Millionen Euro führen, teilte der GKV-Spitzenverband mit. Zudem sei ein Beschluss gefasst worden, der höhere Kosten durch die Datenschutz-Grundverordnung und Hygiene-Verordnung anerkennt, sagte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen. Um die finanziellen Auswirkungen berechnen zu können, fehlen jedoch hierzu noch Daten.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich