250
Passwort vergessen

Patientensicherheit

Eine neue Sicherheitskultur für Krankenhäuser

  • News des Tages

Um die Patientensicherheit zu verbessern, sollten Krankenhäuser die Prinzipien von sogenannten High Reliability Organizations (HRO) etablieren und nutzen. Das schreibt Peter Gausmann, Experte für Patientensicherheit und Geschäftsführer der GBR Risiko Management, in der neuen Ausgabe von f&w. „Kliniken in Deutschland sind – das zeigen auch Verläufe von Schadenereignissen – so sicher wie nie. Gleichwohl müssen das Niveau des medizinischen Fortschritts und die Anforderungen an eine professionelle Pflege mit Sicherheitskonzepten Schritt halten“, so Gausmann. 

HRO (deutsch: Hochzuverlässigkeitsorganisationen) zeichnen sich demnach dadurch aus, dass regelmäßig und kontinuierlich Sicherheitswissen vermittelt, eine riskante Haltung von Mitarbeitern identifiziert und mit Konsequenzen bedacht sowie im Unternehmen die sicherheitsorientierte Kommunikationskultur stetig weiterentwickelt wird. Gausmann: „Zentrales Merkmal einer HRO ist die kollektive Achtsamkeit für Gefahren, Risiken und Sicherheit als eine Haltung.“ Als eine der ersten Gesundheitsunternehmen in Deutschland hat sich die BBT-Gruppe zum Ziel gesetzt, bis 2020 eine HRO zu werden

Gausmann plädiert auch für eine stärkere internationale Zusammenarbeit bei diesem Thema. „Nationalstaatliche und globale Anstrengungen sind das Gebot der Stunde.“ So fordere die auf dem 3. Global Summit on Patient Safety im April verabschiedete Tokyo Declaration on Patient Safety Patientensicherheit als ein Ziel aller Leistungsanbieter in der Gesundheitsversorgung – interdisziplinär und interprofessionell. Gausmann war sowohl 2017 beim 2. Global Summit on Patient Safety als auch bei der Folgeveranstaltung im April 2018 in Tokio als Experte für Patientensicherheit eingeladen.

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich