250
Passwort vergessen

Digitalisierung

Studie: Elektronische Patientenakte spart Milliarden ein

  • News des Tages

Durch den Einsatz digitaler Technologien könnten im deutschen Gesundheitswesen laut einer Studie bis zu 34 Milliarden Euro jährlich eingespart werden. Das größte Potenzial bieten dabei die elektronische Patientenakte und elektronische Rezepte, heißt es in einer Untersuchung des Beratungsunternehmens McKinsey. Alleine durch die elektronische Patientenakte ließen sich demnach 6,4 Milliarden Euro einsparen. Beim elektronischen Rezept sind es laut McKinsey-Berechnungen 900 Millionen Euro.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich