250
Passwort vergessen

Personalie

Wolfram verlässt Asklepios

  • News des Tages

Der Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken, Thomas Wolfram, wird Ende des Jahres seine Tätigkeit bei der Klinikgruppe beenden. Er habe aus persönlichen Gründen darum gebeten, ihn vorzeitig von seinen Aufgaben bei der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA sowie als Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH zu entbinden, teilte der Konzern heute mit. Alleiniger Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung wird künftig Kai Hankeln sein, der seit 2016 zusammen mit Wolfram an der Spitze von Deutschlands zweitgrößtem privaten Klinikbetreiber steht.

Wolfram ist seit Juli 2013 Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken Gruppe, seit Mai 2016 ist er deren Vorsitzender. Seit Juli 2013 ist er zudem Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH. Asklepios-Alleingesellschafter Bernard große Broermann dankte ihm für seine Arbeit in den vergangenen fünf Jahren. Er habe die positive Entwicklung sowohl am Standort Hamburg als auch im gesamten Bundesgebiet medizinisch und wirtschaftlich „maßgeblich vorangetrieben und mitgeprägt.“ Wolfram sei es zu verdanken, dass die Hamburger Kliniken zu einem „ausgesprochen leistungsstarken Klinikverbund mit einer exzellenten medizinischen Versorgung in der Hansestadt entwickelt worden sind“, so große Broermann. „Mit seinem großen Engagement und seiner Expertise hat er in den vergangenen zwei Jahren außerdem als Co-Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung dazu beigetragen, Asklepios als Gruppe wirtschaftlich solide und finanzstark aufzustellen.“

Durch die Entscheidung Wolframs kommt es zu einigen Veränderungen in der Konzerngeschäftsführung. So wird der Chief Financial Officer (CFO) Hafid Rifi zum Jahreswechsel zusätzlich stellvertretender Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung werden. Als weiterer Chief Operating Officer (COO) neben Marco Walker soll Anfang kommenden Jahres Joachim Gemmel neu in die Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA berufen werden. Er soll auf Konzernebene für die Aktivitäten der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH verantwortlich sein. Bei dem bedeutendsten Teilkonzern von Asklepios soll Gemmel zugleich Wolframs Nachfolger als Sprecher der Geschäftsführung werden. Gemmel arbeitet seit 2012 für Asklepios und ist bereits seit Juni 2016 Geschäftsführer der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich