250
Passwort vergessen

Digitale Vergabe bei der Beschaffung

Ausschreibungen werden komplexer

  • News des Tages

Wegen neuer EU-Vorgaben dürfen öffentliche Auftraggeber seit Oktober Vergabeanforderungen nur noch digital erstellen. Öffentliche Krankenhäuser müssen deshalb künftig alle Beschaffungsvorgänge elektronisch erfassen. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass Beschaffungsinstitutionen künftig neben dem Handeln auf Verbundebene in vergaberechtlicher Hinsicht auch Individualausschreibungen für Mitglieder in erheblichem Umfang vornehmen können, schreibt Rechtsanwalt Heiner Osterhues in der aktuellen Ausgabe der f&w. "Ein solcher Ansatz würde Einkaufsgemeinschaften überlasten", so Osterhues. Deswegen müsste sich jedes Krankenhaus auf die neue Situation einstellen und die Voraussetzungen im eigenen Betrieb schaffen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich