250
Passwort vergessen

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

Verjährungsfrist für Vergütungsansprüche könnte sinken

  • News des Tages

Die Verjährungsfrist für Vergütungsansprüche der Krankenhäuser und Rückforderungsansprüche der Krankenkassen könnte künftig kürzer ausfallen. Das sieht ein Änderungsantrag von Union und SPD zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz vor. Die Ansprüche könnten "in zwei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem sie entstanden sind", verjähren, heißt es in dem Antrag. Bislang beträgt die Frist vier Jahre.

Die bisherige Regelung könne dazu führen, dass Krankenkassen abgeschlossene Abrechnungsverfahren wieder aufgreifen. Mithilfe zwischenzeitlich ergangener Gerichtsurteile könnten sie dann Gelder "in unter Umständen erheblicher Höhe" zurückfordern, heißt es in der Begründung. Die Änderung solle die Belastungen der Krankenhäuser verringern und schneller zu einem "Rechtsfrieden" zwischen Kliniken und Krankenkassen beitragen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich