250
Passwort vergessen

Digitalisierung

Berufsordnung wird für psychotherapeutische Fernbehandlung geöffnet

  • News des Tages

Der Deutsche Psychotherapeutentag hat der Öffnung der Muster-Berufsordnung für eine psychotherapeutische Fernbehandlung zugestimmt. Bei der Eingangsdiagnostik, Indikationsstellung und Aufklärung müssen jedoch auch weiterhin Psychotherapeuten anwesend sein, heißt es in dem Beschluss aus der vergangenen Woche. Die Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPtV) begrüßte die Öffnung der Muster-Berufsordnung.  

"Dadurch können wir die psychotherapeutische Versorgung flexibler auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten ausrichten", sagte die DPtV-Bundesvorsitzende Barbara Lubisch heute in Berlin. Insbesondere bei der Behandlung von Menschen, die in ihrer Bewegung eingeschränkt seien, gebe es nun mehr Handlungsspielraum. Der persönliche Kontakt zwischen Psychotherapeut und Patient bleibe jedoch "Goldstandard" in der Psychotherapie.

Die Öffnung der Muster-Berufsordnung kommt aus Sicht der DPtV zum richtigen Zeitpunkt. Mit dem  kürzlich verabschiedeten Pflegepersonal-Stärkungsgesetz wurde der Anwendungsbereich von telemedizinischen Leistungen auch auf die psychotherapeutische Behandlung erweitert. Ab Anfang April sollen dann Videosprechstunden möglich sein.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich