250
Passwort vergessen

Patientenmorde

Niels H. äußert sich zu seinen Taten

  • News des Tages

Der wegen Mordes an Patienten zu lebenslanger Haft verurteilte Ex-Krankenpfleger Niels H. hat sich am Mittwoch erstmals über die Motive seiner Taten vor Gericht geäußert. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, dass sich der Täter aus heutiger Sicht selbst als "empathielos und eiskalt" beschreibt. Der Tod der Patienten habe ihn zur Tatzeit nicht berührt und Trauer hätte er dabei nicht empfunden, äußerte der 41-Jährige am Mittwoch vor dem Landgericht Oldenburg. Seine Wahrnehmung habe sich heute allerdings angesichts seiner Taten verändert und er ekele und schäme sich nun vor sich selbst, heißt es. Vor der Gerichtsverhandlung habe Niels H. die Patientenakten studiert und jeder einzelne Fall, auch wenn er sich nicht an alle erinnern könnte, täte ihm unendlich leid. 

Wegen sechs Taten ist der ehemalige Krankenpfleger bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Aktuell muss er sich wegen mindestens 100 weiterer mutmaßlicher Morde verantworten, die er in Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst verübt haben soll. Jetzt schon zählt der Fall Niels H. zur größten Mordserie der Kriminalgeschichte in Deutschland. 

Laut Frankfurter Allgemeiner Zeitung, hat Niels H. seinen ersten Mord im Februar 2000 auf der Oldenburger Intensivstation begangen, als er dort eine Patientin getötet habe. Genau könne er sich nach eigener Aussage jedoch nicht mehr daran erinnern, ob dieser Mord tatsächlich sein erster gewesen sei. Den zweiten Fall, den ihm die Staatsanwaltschaft vorwirft, bestreite er vehement. "Das ist einer der wenigen Patienten, bei denen ich sagen kann, dass ich da keine Manipulation vorgenommen habe."

Autor

 Philipp Schwehm

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich