250
Passwort vergessen

Sanierung gestartet

DRK Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg meldet Insolvenz an

  • News des Tages

Die DRK Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg hat gestern Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Das teilte die gemeinnützige Gesellschaft mit. Das Amtsgericht Mühlhausen habe die vorläufige Eigenverwaltung unter der bisherigen Geschäftsführung angeordnet. "Die derzeitige Entwicklung, insbesondere die hochdefizitäre Situation des Standortes Bad Frankenhausen, macht es notwendig, die Gesellschaft fit für die Zukunft zu machen", erklärte Geschäftsführer Olaf Henrich zu der Entscheidung.

Das Verfahren in Eigenverwaltung habe keine Auswirkungen auf den laufenden Klinikbetrieb, teilte Henrich mit. "Es ist sichergestellt, dass wir unsere Patienten auch weiterhin vollumfänglich an allen Standorten behandeln werden und wir unseren Versorgungsauftrag erfüllen." Bisher habe es keine betriebsbedingten Kündigungen gegeben. Er setze darauf, auch künftig so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten, sagte Henrich.  

Vorläufiger Sachwalter der Krankenhausgesellschaft ist Rechtsanwalt Rainer Eckert. Er übernimmt die Aufsicht über die Gesellschaft und wird die wirtschaftliche Lage prüfen. Er war als Sachwalter unter anderem für den Sanierungsprozess der Paracelsus-Kliniken verantwortlich. "Vor uns steht eine besondere Aufgabe, bei der ich allerdings überzeugt bin, dass die Gesellschaft gestärkt hervorgehen kann," sagte Eckert.

Zur DRK Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg gehören neben Medizinischen Versorgungszentren und einem Altenheim vier Krankenhäuser. Mehr als 1.500 Mitarbeiter sind bei der Krankenhausgesellschaft beschäftigt. Kürzlich hatte die Krankenhausgesellschaft bereits über Auslastungsprobleme und hohe Verluste am Standort Bad Frankenhausen berichtet.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Wiedereinführung der Monistik – veraltete Idee für eine neue Zeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Im Tuk-Tuk-Stau vor der Klinik: Unsere große Reportage von der Vordenkerreise 2018 nach Indien.

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich