250
Passwort vergessen

Insolvenzverfahren

Katharina Kasper ViaSalus startet Sanierung in Eigenverwaltung

  • News des Tages

Der Westerwälder Krankenhaus-Betreiber Katharina Kasper ViaSalus hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen soll nun in Eigenverwaltung saniert werden, teilte die Gesellschaft mit. Das Unternehmen sei weder zahlungsunfähig noch überschuldet. Die Geschäftsführung will das Eigenverwaltungsverfahren bis Ende des Jahres abschließen.

Die Katharina Kasper ViaSalus GmbH mit Sitz in Dernbach/Westerwald ist unter anderem Träger von fünf Krankenhäusern sowie vier Medizinischen Versorgungszentren. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 3.200 Mitarbeiter in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. 

Bei der Restrukturierung über ein Eigenverwaltungsverfahren bleibt die unternehmerische Verantwortung nun in den Händen der Geschäftsführung. Für die Phase der Eigenverwaltung ist Reinhard Wichels von WMC Healthcare in die ViaSalus-Geschäftsführung eingetreten. Wichels soll gemeinsam mit den beiden Geschäftsführerinnen Elisabeth Disteldorf und Ute Knoop das Unternehmen neu aufstellen. Als Generalhandlungsbevollmächtigte unterstützen die Sanierungsexperten Friedemann Schade und Stefan Denkhaus von der Kanzlei BRL die Restrukturierung.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich