250
Passwort vergessen

Mühlenkreiskliniken

Rahdener Krankenhaus fusioniert mit Johannes Wesling Klinikum Minden

  • News des Tages

Die Mühlenkreiskliniken werden ihren Krankenhausstandort in Rahden mit dem Johannes Wesling Klinikum Minden fusionieren. Das hat der Verwaltungsrat der Kliniken beschlossen, wie der kommunale Gesundheitskonzern am Freitag mitteilte. Das medizinische Angebot in Rahden aus Innerer Medizin, Unfall- und Allgemeinchirurgie soll beibehalten werden. Auch die Notaufnahme soll im gleichen Umfang bestehen bleiben. Auch für die Mitarbeiter in Rahden soll es keine Änderungen geben. 

„Durch die Fusion mit dem Universitätsklinikum Minden erwarten wir eine höhere Attraktivität der Arbeitsplätze am Standort Rahden – sowohl in der Pflege als auch im ärztlichen Bereich“, sagt der Vorstandsvorsitzende Olaf Bornemeier. Das Krankenhaus Rahden verfügt über 78 Betten. Das Johannes Wesling Klinikum ist als Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum in der Medizinerausbildung aktiv und verfügt als Maximalversorger über 864 Betten. Das Krankenhaus Lübbecke, bisher Kooperationspartner Rahdens, soll weiter als eigenständiges Krankenhaus bestehen bleiben.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich