250
Passwort vergessen

Finanzreserven der GKV

Krankenkassen mit geringeren Überschüssen

  • News des Tages

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr laut einem Medienbericht einen Überschuss von zwei Milliarden Euro erzielt. Wie die Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichtet, lagen ihre Reserven am Jahresende bei 21 Milliarden Euro. Rechnet man noch die Rücklagen und Reserven im Gesundheitsfonds hinzu, kommt man mittlerweile auf einen Wert von 30 Milliarden Euro.

Die Kassen-Überschüsse erhöhten sich jedoch weniger stark als noch im Jahr zuvor. 2017 waren es noch mehr als drei Milliarden Euro gewesen. Unter den Kassen haben weiterhin die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) die höchsten Überschüsse. Sie kamen 2018 auf ein Plus von 1,1 Milliarden Euro. Bei den Ersatzkassen lag der Wert nur etwa halb so hoch. Auch die kleineren Kassenarten schnitten positiv ab.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich