250
Passwort vergessen

Beschäftigte der Bundesländer

Tarifeinigung: Gehaltsplus von acht Prozent

  • News des Tages

In der Tarifrunde für die Beschäftigten der Bundesländer haben Gewerkschaften und Arbeitgeber am Wochenende eine Einigung erzielt. Die Gehälter werden stufenweise um insgesamt acht Prozent steigen, mindestens um 240 Euro. Pflegekräfte erhalten darüber hinaus zusätzlich 120 Euro monatlich. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 33 Monaten.

Im Einzelnen sollen die Gehälter im Gesamtvolumen rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres um 3,2 Prozent angehoben werden, mindestens um 100 Euro. Zum Jahresbeginn 2020 werden die Gehälter um weitere 3,2 Prozent (mindestens 90 Euro) steigen. Zum 1. Januar 2021 wird es ein weiteres Plus um 1,4 Prozent (mindestens 50 Euro) geben. Auszubildende bekommen zum 1. Januar 2019 und zum 1. Januar 2020 jeweils 50 Euro mehr.

Darüber hinaus werden die Einstiegsgehälter (Stufe 1 der Entgelttabelle) in allen Entgeltgruppen erhöht. Die Aufwertung beträgt insgesamt rund elf Prozent. Sie erfolgt in zwei Schritten zum 1. Januar 2020 und zum 1. Oktober 2020.

Nach Angaben der Länder bedeutet die Einigung Zusatzausgaben in Höhe von sieben Milliarden Euro. Der Verhandlungsführer der Länder, Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD), betonte, dass die lange Laufzeit den Ländern Planungssicherheit gebe. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, nannte die Einigung das "beste Ergebnis seit vielen Jahren". Die Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK), Christel Bienstein, sieht darin "ein überfälliges Signal der Anerkennung an die beruflich Pflegenden." In der Höhe sei es jedoch "nicht spektakulär".

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich