250
Passwort vergessen

Geschäftszahlen

Charité erzielt kleines Plus

  • News des Tages

Die Charité hat zum achten Mal in Folge ein positives Jahresergebnis erzielt. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Berliner Universitätsmedizin ein Plus von 0,8 Millionen Euro, teilten Charité-Vertreter am Freitag bei der Bilanz-Pressekonferenz mit. Insgesamt behandelten die Beschäftigten rund 153.000 Fälle im voll- und teilstationären Bereich und damit mehr Patienten als je zuvor.

Positiv ausgewirkt hat sich zum einen der Anstieg um zwei Prozent auf rund 224.000 Casemix-Punkte, erklärte Astrid Lurati, Direktorin des Klinikums der Charité. Auch die Vereinbarung mit den Krankenassen zu einer "erstmals angemessenen" Vergütung der Hochschulambulanzleistungen trug zu dem ausgeglichenen Ergebnis bei. Erfreulich sei zudem die "moderate Verbesserung der Investitionssituation" durch zusätzliche Mittel des Landes Berlin. Damit konnte die Charité Sanierungen an allen drei bettenführenden Standorten umsetzen.

Einen Kostenanstieg gab es hingegen beim Personal. Grund hierfür ist zum einen die gestiegene Zahl der Beschäftigten. Zudem erhöhten sich die Kosten, weil die Charité dem Verband der Kommunalen Arbeitgeber beigetreten ist. Dadurch stiegen für viele Tarifbeschäftigte die Gehälter.

Der Vorstandsvorsitzende der Charité, Karl Max Einhäupl, wies bei der Bilanz-Pressekonferenz auf die schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Universitätskliniken hin. "Die besonderen Leistungen der Spitzenmedizin werden im deutschen Krankenhausfinanzierungssystem nach wie vor nicht auskömmlich finanziert", so Einhäupl. Erfreulicherweise habe sich das Land Berlin in den letzten Jahren verstärkt für die Charité engagiert. "Doch es bleibt viel zu tun – insbesondere in den Bereichen Bau und IT“, erklärte Einhäupl.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich