250
Passwort vergessen

Streik

Ärzte kommunaler Kliniken demonstrieren in Kiel

  • News des Tages

In Kiel streiken heute Ärzte aus den kommunalen Kliniken Schleswig Holsteins. Zum Warnstreik hatte die Ärzte-Gewerkschaft im Zuge der 4. Tarifverhandlungsrunde, die am 2. Mai in Berlin stattfindet, aufgerufen. Der Marburger Bund (MB) rechnet mit reger Beteiligung, teilte die Gewerkschaft mit.

In den Tarifverhandlungen zwischen der Ärzte-Gewerkschaft und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat es bislang noch keine Einigung gegeben. Deshalb rief der MB kürzlich zu Warnstreiks für die Ärzte in Schleswig Holstein auf. „Die Kollegen in den Krankenhäusern arbeiten bis an ihre Belastungsgrenze und darüber hinaus (…). Das ist nicht länger akzeptabel. Deshalb werden die Ärzte ihren berechtigten Forderungen durch den Warnstreik den nötigen Nachdruck verleihen“, sagte Joachim Schur, Vizevorsitzender des Marburger Bund Schleswig-Holstein. 

Der Marburger Bund fordert für die Ärzte in den Kommunalen Krankenhäusern eine Reform der Regelungen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst und will eine verlässliche Planbarkeit der Dienste, klare Höchstgrenzen und zwei freie Wochenenden im Monat tarifvertraglich festschreiben. Zentral sei dabei die Arbeitszeitdokumentation, die laut MB in vielen Krankenhäusern von pauschalen und nachträglichen Kappungen der geleisteten Arbeitszeit geprägt ist. Der Marburger Bund fordert, dass die Anordnung von Bereitschaftsdienst künftig nur unter der weiteren Voraussetzung zulässig ist, dass die Arbeitszeiterfassung automatisiert, manipulationsfrei und durch vom MB lizenzierte Systeme erfolgt. Im Hinblick auf die weitere Tarifentwicklung fordert die Ärztegewerkschaft eine lineare Gehaltserhöhung um fünf Prozent und die tarifvertragliche Gleichstellung der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst. 

Autor

 Philipp Schwehm

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich