250
Passwort vergessen

Stationäre Versorgung

Bayern baut die Krankenhausversorgung weiter aus

  • News des Tages

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) will die Krankenhausversorung im Freistaat weiter ausbauen. Entsprechende Beschlüsse wurden im Krankenhausplanungsausschuss gefasst, teilte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit.

Der Krankenhausplanungsausschuss hat unter anderem entschieden, eine Tagesklinik mit 26 Plätzen im Bereich der Psychosomatik in München neu in den Krankenhausplan aufzunehmen. Die Kapazität an der Fachklinik St. Lukas (Landkreis Passau) soll von 6 auf 56 Betten ausgebaut werden. Im mittelfränkischen Uffenheim bekommt die Heilgenfeld Klinik ebenfalls mehr Betten. Hier wird von 10 auf 90 aufgestockt. Das Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt bekommt als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung zusätzlich die Fachrichtung Neurochirurgie. Für mehrere Häuser sind diverse Bedarfsfeststellungen für Bau- und Sanierungsmaßnahmen vorgesehen.

Mit den Entscheidungen habe Bayern die Weichen für eine zukunftsfeste Krankenhausversorgung in den betroffenen Regionen gestellt, sagte Huml. "Die gute Auslastung der Kliniken ist nicht zuletzt ein Beleg für die hohe Qualität der medizinischen Versorgung in Bayern. Diese Leistungen verdienen Anerkennung."

Autor

 Philipp Schwehm

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich