250
Passwort vergessen

Marburger Bund

1.500 Ärzte kommunaler Kliniken streikten in München

  • News des Tages

Im Zuge des Tarifstreits zwischen Marburger Bund (MB) und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) kam es gestern zu Warnstreiks in Bayern. 1.500 Ärzte kommunaler Kliniken demonstrierten in München für bessere Arbeitsbedingungen, teilte der Marburger Bund mit. 

Die Ärztegewerkschaft hatte zu den Warnstreiks aufgerufen, nachdem die Tarifverhandlungen mit der VKA Anfang Mai vorerst unterbrochen wurden. Andreas Botzlar, Landesvorsitzender Marburger Bund Bayern, ging in seiner Rede beim Warnstreik auf den aktuellen Verhandlungsstand ein. Bislang habe es in der vergangenen Verhandlungsrunde durchaus Annäherungen und in Teilen Einigung gegeben. "Aber etwas Substantielles zur zeitlichen Entlastung und Verbesserung unserer Arbeitsbedingungen konnten wir nicht erreichen." In mehreren Bundesländern hatte es in den vergangenen Monaten Warnstreiks initiiert vom Marburger Bund gegeben. In der Tarifrunde 2019 fordert die Ärztegewerkschaft eine Reform der Regelungen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst. Ein zentraler Punkt ist dabei die Arbeitszeitdokumentation, die laut MB in vielen Kliniken bislang von pauschalen und nachträglichen Kappungen der geleisteten Arbeitszeit geprägt sei. Eine weitere Forderung sind unter anderem eine Lohnsteigerung von fünf Prozent bezogen auf ein Jahr. Die nächste Verhandlungsrunde zwischen VKA und MB findet am 21. Mai statt.

Autor

 Philipp Schwehm

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich