250
Passwort vergessen

Investitionen

Berlins Krankenhäuser fordern 3,5 Milliarde Euro

  • News des Tages

Die Berliner Krankenhausgesellschaft fordert 3,5 Milliarden Euro für Investitionen. Das Land Berlin sei seiner gesetzlichen Verpflichtung viele Jahre lang nicht ausreichend gerecht geworden, erklärte der Verband in einer Pressemitteilung. Die BKG hat eigenen Angaben zufolge die Investitionsbedarfe der Krankenhäuser für die nächsten zehn Jahre analysiert. Für Baumaßnahmen veranschlagt sie 2,1 Milliarden Euro, für IT/Medizin-/Betriebstechnik/Digitalisierung 640 Millionen Euro und für Anlagegüter 790 Millionen Euro. "Der Berliner Haushalt muss angepasst werden und zwar mit Blick auf die kommenden zehn Jahre, sonst ist die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Krankenhäuser nicht umsetzbar“, sagte BKG-Geschäftsführer Marc Schreiner.

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich