250
Passwort vergessen

Fachkräftemangel

Förderprogramm schafft nur wenige zusätzliche Pflegestellen

  • News des Tages

Die Kliniken in Deutschland haben im vergangenen Jahr weniger als 100 zusätzliche Pflegekräfte über das Pflegestellen-Förderprogramm gewinnen können. Das geht aus dem Bericht des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für die Jahre 2016 bis 2018 hervor. Demnach wurden in den drei Jahren insgesamt 3.440 Stellen finanziert, zeigen die vorläufigen Zahlen. Gegenüber dem Jahr 2017 sind lediglich 41 geförderte Stellen hinzugekommen.

Das aktuelle Pflegestellen-Förderprogramm wurde im Rahmen des Krankenhausstrukturgesetzes vereinbart. Laut der vorläufigen Zahlen haben im vergangenen Jahr 565 Krankenhäuser eine Vereinbarung zum Pflegestellen-Förderprogramm abgeschlossen. Bislang flossen zwischen 2016 und 2018 insgesamt 339 Millionen Euro an Fördergeldern. Das entspricht etwa der Hälfte der insgesamt zur Verfügung stehenden Mittel. Sowohl für das vergangene als auch das vorletzte Jahr können sich die Zahlen aber noch ändern.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sieht in den Zahlen einen Beleg für den angespannten Arbeitsmarkt für Pflegekräfte. Der Bericht des GKV-Spitzenverbands mache "sehr deutlich, dass der Pflege-Fachkräftemangel es den Kliniken unmöglich macht, in großem Maße neue Einstellungen vorzunehmen", erklärte der DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum. Die Zahlen verdeutlichten, dass der Arbeitsmarkt "leergefegt ist", so die DKG. Zudem verdeutlichten die Zahlen, dass die Sanktionen bei den Pflegepersonaluntergrenzen ausgesetzt werden müssten, so Baum. "Objektive Unmöglichkeiten bei Stellenbesetzungen dürfen nicht auch noch bestraft werden, zumal die Untergrenzen in einem mit Sicherheit nicht evidenzbasierten Verfahren festgelegt wurden."

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich