250
Passwort vergessen

Uniklinikum Heidelberg

Gürkan und Grüters-Kieslich treten zurück

  • News des Tages

Die Vorstandsvorsitzende des Uniklinikums Heidelberg, Annette Grüters-Kieslich und die Kaufmännische Direktorin Irmtraut Gürkan haben ihre Ämter vorzeitig niedergelegt.

Beide haben ihre Entscheidung am Dienstag dem Aufsichtsrat der Uniklinikums mitgeteilt, heißt es in einer Pressemitteilung. Grüters-Kieslichs Posten soll demnach zum 31. Oktober 2019 neu besetzt werden. Gürkan tritt zum 31. Juli zurück.

In die Amtszeit von Gürkan fielen einschlägige Projekte in Heidelberg. Dazu zählt unter anderem die Entwicklung mehrerer großer Neubauvorhaben, wie das Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum, das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen, die Kinderklinik, die Frauen- und Hautklinik sowie die Chirurgie und die Integration der Thoraxklinik und Stiftung Orthopädische Universitätsklinik in das Uniklinikum. Gürkan hat sich zudem auf Bundes- und Landesebene für die Belange der Hochschulmedizin eingebracht. Grüters-Kieslich habe mehr als zwei Jahre lang zentrale Impulse für die Stärkung des Uniklinikums in Forschung, Lehre und Krankenversorgung gesetzt sowie wichtige Veränderungsprozesse eingeleitet und auf strukturelle Änderungsnotwendigkeiten hingewiesen, heißt es. Darüber hinaus suchte sie die Kooperation mit den Partnern am Standort.

Gürkan äußerte zu ihrer Entscheidung, dass die Entwicklungen der vergangenen Monate deutlich gemacht hätten, dass die Strukturen und Prozesse des Uniklinkums, vor allem in Hinblick auf seine Töchtergesellschaften und Ausgründungen, deutlicher definiert werden müssten. Eine konstruktive Aufarbeitung bedinge eine vertrauensvolle enge Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat. „Diese ist nicht mehr möglich. Daher habe ich mich entschlossen, von der Position der Kaufmännischen Direktorin zum 31. Juli 2019 zurückzutreten.“

Hartmut Masanek, Geschäftsbereichsleiter Finanzen am Uniklinikum Heidelberg, wurde vom Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung zum neunen Stellvertretenden Kaufmännischen Direktor ernannt. Er wird die Aufgaben kommissarisch übernehmen. Hans-Georg Kräusslich übernimmt als neues, nebenamtliches Mitglied des Vorstands die Amtsgeschäfte des kürzlich zurückgetretenen Dekans Andreas Draguhn bis zum Ende der aktuellen Wahlperiode. Zur Neubesetzung des Vorstandsämter will die Klinik eine Personalberatung hinzuziehen.

In der Pressemittelung unterstreicht der Aufsichtsrat nochmals seine Auffassung, dass die Hauptverantwortung für die "Causa Bluttest HeiScreen" bei demjenigen Wissenschaftler liegt, der ohne entsprechende Grundlage über eine Medienkampagne "haltlose Versprechen" verbreitete habe.

Autor

 Philipp Schwehm

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich