250
Passwort vergessen

KI

Siemens Healthineers übernimmt Corindus Vascular Robotics

  • News des Tages

Siemens baut seinen Geschäftsbereich für Präzisionsmedizin aus. Das Unternehmen hat heute die Übernahme von Corindus Vascular Robotics für 1,1 Milliarden US-Dollar angekündigt. Das US-Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt robotergestützte Systeme für minimalinvasive Eingriffe. Mit seinen 100 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 10,8 Millionen US-Dollar. Der Verlust lag bei 35 Millionen US-Dollar.

Mit den Systemen von Corindus können Ärzte Führungskatheter, Führungsdrähte, Ballon- oder Stent-Implantate mit Hilfe integrierter Bildgebung steuern. Corindus ist nach eigenen Angaben eines der führenden Unternehmen, das eine robotergestützte Behandlungsplattform für koronare, peripher vaskuläre und neurovaskuläre Gefäßeingriffe anbietet. Siemens Healthineers vertreibt bereits Systeme von Corindus, die zusammen mit Angiographie-Systemen von Siemens Healthineers eingesetzt werden. Durch den Zukauf will der Medizintechnikkonzern nun seine Bildgebungsprodukte durch robotergestützte Präzisionsmedizin ergänzen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich