250
Passwort vergessen

Pflexit

DKG und GKV ringen weiter um Pflexit-Details

  • News des Tages

Das Herauslösen des Pflegebudgets aus den Fallpauschalen geht weiter seinen Gang – den der Gesetzgeber durch Fristen vorherbestimmt hat. Im Februar hatten die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Spitzenverband Bund der Kassen (GKV-SV) die Basis für den Pflexit mit einer Abgrenzungsvereinbarung gelegt, im April folgte eine Grundlagenvereinbarung und im Juni ein Abgrenzungshandbuch für die konkrete Unterscheidung zwischen Pflege und Pflege am Bett. Ende Juli war laut Gesetz eine Umsetzungsvereinbarung fällig, in der vor allem technische Fragen beantwortet und Spielregeln für die Verhandlungen des Pflegebudgets erstellt werden sollen.

Es geht um viele spannende Fragen für Feinschmecker der Krankenhausfinanzierung: Die Vereinbarung soll klären, wie sich das Pflegebudget errechnen lässt, welche Nachweise wie erbracht werden müssen, oder wie mit Überliegern, also Patienten die über den Jahreswechsel im Krankenhaus verweilen, umgegangen wird. Voraussichtlich liefern GKV und DKG dieses Papier Ende August, vorausgesetzt man einigt sich.

Autor

 Jens Mau

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich