250
Passwort vergessen

Fusion

Krankenhäuser in Vechta und Lohne schließen sich zusammen

  • News des Tages

Die beiden Krankenhäuser in Vechta und Lohne wollen sich zusammenschließen. Beide Häuser haben beim Land Niedersachsen Fördermittel für einen gemeinsamen Ersatzneubau in Höhe von 220 Millionen Euro beantragt, teilten sie in einer Pressemitteilung mit. Die neue Immobilie soll 400 Planbetten an einem zentralen Standort umfassen. Eine schlüssige Erweiterung der Kapazitäten an einem der bestehenden Standorte sei nicht in hinreichendem Maße möglich, erklärte Ulrich Pelster, Vorstand der Schwester Euthymia Stiftung, die Träger beider Häuser ist. Eine Zusammenfassung der Häuser stelle sicher, dass die Region auf sehr hohem medizinischem und pflegerischem Niveau versorgt werde. Die Gremien der Krankenhäuser haben dem Vorgehen demnach ebenso zugestimmt wie die Bürgermeister der beiden Städte.

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich