250
Passwort vergessen

Pflege

CDU und SPD starten Initiative für Kurzzeitpflege

  • News des Tages

In einer gemeinsamen Initiative machen sich Lothar Riebsamen (CDU) und Heike Baehrens (SPD) für die Kurzzeitpflege stark. Das Vorhaben wird von den jeweiligen Fraktionen mitgetragen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. 

Die Kurzzeitpflege ist begehrt, die Plätze sind begrenzt. Immer wieder suchen Angehörige, Pflegebedürftige und Krankenhäuser im Rahmen des Entlassmanagements nach einem geeigneten Pflegeplatz. Deshalb fordern die Abgeordneten die Bundesregierung auf, durch die Sicherstellung einer wirtschaftlich tragfähigen Vergütung für den notwendigen Ausbau der Kurzzeitpflegeplätze zu sorgen. Dies sei bereits im Koalitionsvertrag vereinbart. 

Riebsamen, der seit zehn Jahren Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestags ist, kritisiert in der Pressemitteilung, dass es regelrecht ein "Schwarzer Peter-Spiel zwischen Bundesregierung beziehungsweise dem Gesundheitsministerium und den Bundesländern, die letztendlich laut Gesetz für die Vorhaltung einer leistungsfähigen, zahlenmäßig ausreichenden und wirtschaftlichen pflegerischen Versorgungsstruktur verantwortlich sind" gebe. 

Baehrens betont, es sei notwendig, mehr Kurzzeitpflegeplätze zu schaffen, um eine pflegerische Versorgung zu gewährleisten. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich