250
Passwort vergessen

Sanierung

Katholische Kliniken Lahn starten Insolvenzverfahren

  • News des Tages

Die Katholische Kliniken Lahn GmbH hat gestern Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Die Geschäftsführung der Gesellschaft wird die vorläufige Eigenverwaltung übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Von der Insolvenz sind die Hufeland-Klinik in Bad Ems sowie das Marienkrankenhaus Nassau betroffen, die zum Elisabeth Vinzenz Verbund gehören. Auswirkungen auf den Klinikbetrieb der beiden Häuser in Rheinland-Pfalz soll es laut Unternehmensangaben nicht geben.

Der Schritt sei "unumgänglich" gewesen, um weiter am Markt zu bestehen, heißt es in einer Pressemitteilung der Katholische Kliniken Lahn. "Die derzeitigen gesundheitspolitischen Entwicklungen auf Bundesebene mit ihren Auswirkungen für kleinere Häuser zwingen uns neu zu denken", so der Interims-Geschäftsführer Jan Schlenker. Sachwalter wird vorläufig Rainer Eckert sein.

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) forderte angesichts des Insolvenzverfahrens das Vergütungssystem weiterzuentwickeln und Krankenhäusern mehr Geld zur Verfügung zu stellen. "Besonders kleine Krankenhäuser bekommen die Auswirkungen des bundesweiten DRG-Vergütungssystems und weiterer Rahmenbedingungen auf Bundesebene negativ zu spüren", so Bätzing-Lichtenthäler. Die Gesundheitsministerin hatte erst in dieser Woche das MDK-Reformgesetz kritisiert. Auch zur IT-Finanzierung von Kliniken durch den Bund hatte sie einen Vorstoß gemacht, war damit jedoch gescheitert. Der Bund hatte darauf verwiesen, dass für Investitionen in die IT-Sicherheit grundsätzlich die Länder zuständig sind.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich