250
Passwort vergessen

Eugen Münch-Preis

Pflegeforscher Patrick Jahn ausgezeichnet

  • News des Tages

Die Jury des Eugen Münch-Preises hat vier Gewinner für das Jahr 2019 gekürt. Der Preis wird seit 2015 von der Stiftung Münch für die Bereiche Versorgungsforschung und praktische Anwendung vergeben und ist mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Den Preis für Versorgungsforschung erhält Steffen Fleßa von der Universität Greifswald. Er hat in einem Rechenmodell geprüft, welche Auswirkungen es hat, eine defizitäre Abteilung zu retten – oder zu schließen. In der Kategorie praktische Anwendung hat sich die Jury für zwei Preisträger entschieden: ausgezeichnet wird zum einen der Pflegewissenschaftler Patrick Jahn für das Projekt „Format“. In der Studie wird dokumentiert, wie Pflegende den digitalen Alltag und Errungenschaften der Robotik wahrnehmen. Zum anderen erhält Franz Pfister den Preis für das Deep-Learning-System „deepc“. Mit einem Sonderpreis ehrt die Jury den Ingenieur Matthias Gräser. Er entwickelt in Hamburg eine Art „Taschen-MRT“ auf Basis von Patenten der Firma Philips. 

Die Jury wählte die Gewinner aus 100 Einsendungen aus. Ihr gehörten unter anderem Daniel Bahr und Staatssekretär Andreas Westerfellhaus an. „Die prämierten Arbeiten spannen einen weiten Bogen: Vom Einsatz von Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz und einem neuartigen Tomografen, über den pragmatischen Ansatz, Digitalisierung und Robotik in Ausbildung und Versorgungsalltag zu integrieren bis hin zu einem mathematischen Modell, das Entscheidungen über Krankenhauskapazitäten auf objektiver Basis ermöglicht. Diese Auswahl zeigt, wie viel Potenzial es gibt, das Gesundheitssystem zukunftsfähig zu gestalten“, betont Boris Augurzky, Vorstandschef der Münch Stiftung. 

Autor

 Jens Mau

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich