250
Passwort vergessen

"Positive Entwicklung"

Keine Beanstandungen an Arbeit der Transplantationszentren

  • News des Tages

Die Arbeit der Transplantationszentren in Deutschland entwickelt sich weiter positiv. Zu diesem Ergebnis kommen die für die Prüfung der Zentren zuständigen Kontrollgremien in ihrem aktuellen Bericht. "Bei keiner der Prüfungen wurden Anhaltspunkte für systematische Richtlinienverstöße oder Manipulationen festgestellt", so der der Vorsitzende der Prüfungskommission, Oberstaatsanwalt Thomas Schwarz. "Damit setzte sich die positive Entwicklung der vergangenen Jahre weiter fort". Die Kontrollgremien hatten für den Bericht die Programme der Herz-, Lungen-, Leber-, Nieren- und Pankreastransplantationen der Jahre 2016 bis 2018 geprüft.

Auch die in 2018 und 2019 abgeschlossenen Prüfungen aus den Jahren 2012 bis 2015 von zwei Herz-, zwei Lungen- und drei Lebertransplantationsprogrammen hätten gezeigt, dass "weit überwiegend korrekt unter Beachtung der Richtlinienvorgaben" gearbeitet werde, teilte die Bundesärztekammer mit. Lediglich bei einer Prüfung des Herztransplantationsprogramms der Kerckhoff-Klinik GmbH Bad Nauheim hätten die Kommissionen "systematische Unregelmäßigkeiten" festgestellt.

In Deutschland sind derzeit 46 Transplantationszentren mit 126 Transplantationsprogrammen zugelassen. Eine Überwachungs- und Prüfungskommission überprüft regelmäßig unter anderem, ob Spendenorgane ordnungsgemäß gewonnen und zugeteilt werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich