250
Passwort vergessen

Krankenhausfinanzierung

Investitionen der Länder in Kliniken leicht gestiegen

  • News des Tages

Die Länder haben im vergangenen Jahr mehr Geld für Investitionen in Kliniken bereitgestellt als im Vorjahr. Gleichzeitig bleibt eine Milliarden-Lücke bestehen. Das geht aus einem Bericht der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hervor, der heute veröffentlicht wurde. Demnach haben die Bundesländer im Jahr 2018 etwas mehr als drei Milliarden Euro zur Investitionsförderung ausgegeben. 2017 waren es noch 2,8 Milliarden Euro.

Ein Großteil des Anstiegs entfällt auf das Land Bayern. Der Freistaat hat seine Fördermittel um rund 140 Millionen Euro erhöht. Auch die meisten anderen Länder stellten den Kliniken mehr oder vergleichbar viel Geld zur Verfügung. Es gibt jedoch Länder, die ihre Fördermittel weiter zurückgefahren haben. Darunter sind Berlin, Bremen und Sachsen-Anhalt. Das ostdeutsche Bundesland bleibt sowohl bei der Förderung pro Bett als auch pro Fall Schlusslicht im Ländervergleich. Laut DKG besteht zudem bundesweit eine Investitionslücke von fast vier Milliarden Euro pro Jahr. In den letzten zehn Jahren sei ein Investitionsstau von mindestens 30 Milliarden Euro entstanden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich