250
Passwort vergessen

Virtuelles DRG-Forum 2020

Brase: „Pflege ist ein elementarer Bestandteil in der Gesundheitsversorgung“

  • News des Tages

Krisensitzungen stehen zur Zeit der Corona-Pandemie auf der Tagesordnung von Sabine Brase. „Wir besprechen gemeinsam die Schritte für eine mögliche Eskalation“, so die Pflegedirektorin des Darmstädter Klinikums. Dabei gehen die Beteiligten Schritt für Schritt vor, so Brase. Es sei wichtig alles zu organisieren, "damit das Personal vorbereitet ist und strukturiert und nicht hektisch reagiert." Auf dem heutigen Virtuellen DRG-Forum berichtete Brase, wie sich das Klinikum Darmstadt derzeit auf die Corona-Krise vorbereitet.

Bei den Sitzungen sind Geschäftsführung, Krankenhausleitung und Katastrophenbeauftragte dabei. Situativ auch Hygieneexperten, Intensivleitung oder Personalabteilung, um alle Expertisen für diese Situation zu nutzen. Bisher käme man mit den vorhandenen Personalressourcen aus. Es sei noch nicht geplant, Kräfte aus dem Urlaub oder aus dem Ruhestand zurückzuholen, schilderte sie im Interview. Für den Fall der Fälle gäbe es aber eine Adressliste, auf die zurückgegriffen werden kann. Es gäbe sogar Anfragen von außen, zum Beispiel von Rettungsdienstkräften oder Medizinstudenten, die in dieser Ausnahmesituation helfen wollen. Die für die Coronakrise so wichtigen Intensivstationen seien gut aufgestellt, die Fachkräfte sind durch Fort- und Weiterbildungen bestens geschult.

Sorgen der Pflegekräfte ernst nehmen

„Die Pflegenden sind sehr wachsam und hoch motiviert, sich für die Patienten einzubringen“, lobt Brase. Dennoch sorgen sich viele um die ihre Gesundheit beziehungsweise die ihrer Familien. Das müsse man sehr ernst nehmen. Das Klinikum unterstützt in dieser Situation durch weitere Schulungen, Schutzmaßnahmen oder bei der Betreuung von Kindern und Angehörigen. Besonders wichtig sei „Transparenz, Information und Präsenz der Führung vor Ort“, so Brase. 

Gerade in Zeiten der Coronakrise werde deutlich, dass Pflege ein elementarer Bestandteil der Gesundheitsversorgung in Deutschland ist. Viele Kliniken hätten Schwierigkeiten Personal zu akquirieren. Für die Zukunft wünscht Brase sich eine bedarfsgerechte Finanzierung. Für die momentane Lage wünscht sich die Pflegedirektorin eine Sicherstellung des Materials für alle Einrichtungen sowie eine Regelung, wer welche Patienten betreut und wer welches Material und welche Ausstattung zu den Personen bringt, die die Patienten versorgen müssen. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich