250
Passwort vergessen

Verordnungsvolumen von Fertigarzneimitteln gestiegen

  • News des Tages

In der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind in den ersten 10 Monaten des Jahres deutlich mehr Fertigarzneimittel verordnet worden. Laut einer Analyse des Gesundheitsdienstleisters Insight Health stieg die Zahl abgerechneter Packungseinheiten im Untersuchungszeitraum um 2,2 Prozent auf 575 Millionen Verordnungen. Zuvor hatte die Zuwachsrate seit 2010 stets unter einem Prozent gelegen. Hauptgrund für den spürbaren Anstieg sei die stark ausgeprägte und lang anhaltende Grippe- und Erkältungswelle in den ersten vier Monaten des Jahres gewesen, die allein für gut 2 Drittel des Gesamtzuwachses sorgte. Das Plus von rund 6 Millionen Packungen in diesen Medikamentgruppen sei dabei auch auf die kleinen Packungseinheiten etwa von Antibiotika und Grippemitteln zurückzuführen. Andere Produktgruppen, die deutliche Zuwächse verzeichneten, seien Medikamente aus der Gruppe der Antithrombose- und Antidiabetika-Präparate.

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich