250
Passwort vergessen

Bayer bietet 2,1 Milliarden Euro für Algeta

  • News des Tages

Bayer hat sein Übernahmeangebot für den norwegischen Krebsspezialisten Algeta veröffentlicht: Der Chemie- und Pharmakonzern bietet 362 Norwegische Kronen (NOK) pro Aktie, entsprechend rund 43,29 Euro. Algeta-Papiere schlossen gestern Abend mit 359,70 NOK, das 52-Wochen-Hoch lag bei 360,80 NOK. Insgesamt bietet Bayer damit 17,6 Milliarden NOK (2,1 Milliarden Euro) für seinen norwegischen Partner, bei einem Unternehmenswert von 16,2 Milliarden NOK (1,9 Milliarden Euro). Der Algeta-Vorstand empfahl den Aktionären einstimmig die Annahme des Übernahmeangebots.

Die Bayer-Offerte läuft noch bis zum 24. Februar. Rund 14 Prozent der Anteilseigner hätten bereits zugesagt, ihre Aktien anzudienen, darunter der Algeta-Vorstand und der größte Aktionär, der Venture Capital Fonds HealthCap IV. Für den Vollzug der Übernahme muss Bayer 90 Prozent der Anteile einsammeln. Das Bundeskartellamt habe der Transaktion bereits Anfang des Jahres zugestimmt, weitere Kartellfreigaben seien nicht erforderlich.

Bayer und Algeta arbeiten seit 2009 eng zusammen, um die Entwicklung und Vermarktung des Krebsmedikaments Xofigo voranzutreiben, das seit Mai 2013 in den USA und seit November auch durch die EU-Kommission zugelassen ist. Es enthält den Wirkstoff Radium-223-Dichlorid und soll die Überlebenschancen von Patienten mit Prostatakrebs und Knochenmetastasen verbessern.

Autor

Missing image!

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich