250
Passwort vergessen

Klinikum München verstärkt Geschäftsführung vor Sanierung

  • News des Tages

Der Aufsichtsrat des Städtischen Klinikums München hat zwei weitere Geschäftsführer berufen. Zum 1. April übernimmt der Humanmediziner und Klinikmanager Axel Fischer den Posten als Sprecher der Geschäftsführung. Gleichzeitig tritt die Juristin Susanne Diefenthal als Personalgeschäftsführerin und Arbeitsdirektorin an. Damit folgte das Gremium dem Wunsch seines Vorsitzenden, dem Münchner Oberbürgermeister Christian Ude. Nach dem Zerwürfnis mit der damaligen Klinik-Chefin und Arbeitsdirektorin Elizabeth Harrison und ihrem Abgang kurz vor Weihnachten hatte sich Ude dafür ausgesprochen, ihre Aufgaben auf zwei Geschäftsführer zu verteilen.

Ude hatte sich an die Spitze eines Lenkungskreises der Stadt und des Aufsichtsrates des Klinikums gesetzt, nachdem im Oktober 2013 bekannt geworden war, dass dem Klinikverbund mit seinen fünf Standorten die Insolvenz droht. In der Aufsichtsratssitzung am Freitag stellten Experten der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) auch ihr Sanierungsgutachten für das Klinikum offiziell vor. Eckpunkte waren bereits im Februar bekannt geworden.

Wie das Klinikum am Freitagabend mitteilte, sollen die städtischen Kliniken mittelfristig auf ein solides wirtschaftliches Fundament gestellt werden, alle vier Standorte mit Notfallversorgung erhalten bleiben, die dermatologische Klinik ab dem Jahr 2022 nach Neuperlach umziehen und der Blutspendedienst und das Medizet als moderner Dienstleister zusammengelegt werden. Die medizinische Versorgung der Münchner Bevölkerung soll wie bisher vollumfänglich gewährleistet bleiben.

Zur kurzfristigen Rettung und nachhaltigen Zukunftssicherung seien aus Sicht der BCG-Experten aber einschneidende Maßnahmen unabdingbar, wie die Gründung von Kompetenzzentren, die Reduktion von Bettenkapazitäten und ein Stellenabbau in den kommenden sechs bis acht Jahren, „insbesondere durch Fluktuation, altersbedingtes Ausscheiden, Personalübernahmen durch die Stadt oder Tochtergesellschaften sowie einvernehmliche Aufhebungsverträge“. Die Schließung weiterer Fachabteilungen sei nicht notwendig, dafür aber Zusammenlegungen, um unnötige Mehrfachhaltungen zu konsolidieren.

Der neue Sprecher der Geschäftsführung Axel Fischer war zuletzt bei der Boston Consulting Group als Principal für den Ausbau der Health Care Practice mitverantwortlich. Zuvor war er unter anderem als Senior Consultant in dem auf die Gesundheitsbranche spezialisierten Beratungsunternehmen B-Lue Management Consulting in Hamburg tätig und leitete fast vier Jahre lang das bundesweite Medizinmanagement der Schön Kliniken.

Die neue Arbeitsdirektorin Susanne Diefenthal leitete bis November 2013 den Geschäftsbereich Personal und Recht des Universitätsklinikums Freiburg und war dort unter anderem für Tarifverhandlungen, Personalentwicklung und Personalprozesse verantwortlich. Zuvor hatte sie seit rund drei Jahre den Personalbereich des Universitätsklinikums Gießen und Marburg geleitet und Personalbeschaffung, Personalplanung und Personalcontrolling verantwortet. Insgesamt verfügt Diefenthal über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in leitenden Positionen.

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich