Medizinisches Pflegepersonal

Verdi fordert neue Tarifverhandlungen an Kliniken

  • News des Tages
iStock_000002823776Small.jpg
© iStock.com/Nikada

Die Gewerkschaft Verdi will Vereinbarungen zur Entlastung für das medizinische Pflegepersonal erreichen und dazu Tarifverhandlungen mit einzelnen Klinikbetreibern führen. Sie hat dazu die Helios-Klinik in Stralsund und die Sana-Klinik in Wismar zu Gesprächen aufgefordert, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa) heute. Auch das Städtische Klinikum Brandenburg/Havel wurde zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag Entlastung aufgefordert.

Ihre Forderungen erklärt die Gewerkschaft mit der Personalsituation in den Krankenhäusern. Bundesweit fehlen nach Verdi-Angaben in der Pflege 70.000 Stellen. Oft könnten deshalb gesetzlich vorgeschriebene Pausen nicht genommen werden. Der Stress belaste die Beschäftigten. „Wir fordern, dass die Arbeit so organisiert wird, dass die Gesundheit der Beschäftigten nicht gefährdet wird“, erklärte Verdi-Verhandlungsführerin Heike Spies. „Deshalb machen wir das Thema Entlastung nun zum Gegenstand einer tarifpolitischen Auseinandersetzung.“

Der Wismarer Sana-Geschäftsführer Michael Jürgensen zeigte sich laut dpa überrascht von dem Gewerkschaftsaufruf zu Verhandlungen. Erst zu Jahresbeginn sei ein neuer Tarifvertrag vereinbart worden. Dieser sichere den Beschäftigten in zwei Stufen insgesamt vier Prozent mehr Einkommen zu und gelte noch bis Mitte 2018. Auch die Geschäftsführung der Stralsunder Klinik erklärte gegenüber dpa, dass es noch laufende Tarifverträge gebe.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich