1137
Passwort vergessen

Pflege

Top-Thema: Pflege & DRG-Reform

Viele Jahre spielte die Pflege in der Gesundheitspolitik nur eine untergeordnete Rolle. Der Pfleger Alexander Jorde katapultierte mit seiner emotionalen Ansprache an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Pflegenotstand im jüngsten Bundestagswahlkampf ins Zentrum der politischen Debatte. Die Pflege im Krankenhaus soll nun künftig nicht mehr aus dem DRG-Topf finanziert werden, sondern gesondert. So soll sichergestellt werden, dass das Geld auch wirklich bei der Pflege ankommt. Das Vorhaben ist umstritten.


Artikel zum Thema

Pflege-Anhörung im Bundestag

Debatte über Wartezeiten und Rationierung

  • News des Tages

Gesundheitsexperten diskutierten am Mittwoch im Bundestag über die Finanzierung und Konsequenzen gültiger und künftiger Personalvorgaben.

Weiterlesen

Orientierungswert

Bessere Arbeitsbedingungen für die Pflege

  • Orientierungswerte

Personaluntergrenzen führen nicht automatisch zu mehr Mitarbeitern. Und viele andere Probleme werden damit nicht verschwinden, schreibt Thomas Bublitz vom BDPK.

Weiterlesen

DKG-Frühjahrsempfang

Spahn rügt Selbstverwaltung und droht mit Ersatzvornahme

  • News des Tages

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) droht den Akteuren der Selbstverwaltung und verlangt, dass diese gesetzliche Vorgaben endlich einhalten.

Weiterlesen

Neuorganisation der Pflege

Westerfellhaus kritisiert Uniklinikum Mannheim

  • News des Tages

Der neue Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat das Uniklinikum Mannheim heftig dafür kritisiert, dass es die Position des Pflegedirektors abschafft und die Pflege dem Ärztlichen Direktor unterstellt.

Weiterlesen

Entgegnung auf Leber

Droht nun der Weltuntergang?

  • News des Tages

Dem GKV-Spitzenverband mangelt es an der Flexibilität, sich aus der Gedankenwelt des DRG-Systems zu lösen, sagt Prof. Dr. Michael Simon von der Hochschule Hannover. Denn eine gesonderte Pflegepersonalkostenvergütung birge Chancen.

Weiterlesen

Kommentar

Bekenntnis zur Fallpauschale

  • f&w
  • Ausgabe 4/2018

Der Koalitionsvertrag sieht tiefe Einschnitte ins DRG-System vor. Das ist der falsche Weg. Um den Fachkräftemangel zu lösen und die Zustände in der Pflege zu verbessern, bedarf es anderer Lösungen. Der Wettbewerb muss greifen. Und am Ende geht es um den Gesamttopf, kommentiert f&w-Hauptstadtkorrespondent Stephan Balling.

Weiterlesen

Pflege im Krankenhaus

SPD für Selbstkostendeckungsprinzip und Personalbemessung

  • News des Tages

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Sabine Dittmar, ist gegen gesonderte Fallpauschalen für die Pflege, sogenannte Nurses Related Groups (NRG), sondern für die Einführung eines Selbstkostenerstattungsprinzips zur gesonderten Finanzierung der Pflege im Krankenhaus.

Weiterlesen

Asklepios

Große Broermann: Gehälter in Kliniken sind zu niedrig

  • News des Tages

Der Gründer und Gesellschafter der Asklepios Kliniken hat die Bezahlung im Gesundheitswesen kritisiert. Zudem kündigte er an, Mitarbeiter-Wohnungen in teuren Regionen zu bauen.

Weiterlesen

Orientierungswert

DRGs nach dem Meteoriteneinschlag

  • News des Tages

Krankenhäuser, die gut pflegen, sollen finanziell bessergestellt werden als jene, die das nicht tun. Muss man, um das zu erreichen, das DRG-System zerschlagen? Nein, meint Wulf-Dietrich Leber vom GKV-Spitzenverband.

Weiterlesen

Video DRG-Forum

Neuer Ausbildungsweg: in vier Jahren zum GKP

  • News des Tages

Jetzt Video sehen: Geschäftsführerin Dr. Susann Breßlein berichtet über ein neues Ausbildungskonzept am Klinikum Saarbrücken - in vier Jahren zum Gesundheits- und Krankenpfleger, inklusive Fachweiterbildung Intensiv/Anästhesie.

Weiterlesen

Meinung

Professor Dr. Boris Augurzky

Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI)

Johann-Magnus von Stackelberg

GKV-Spitzenverband

Sylvia Bühler

Vorstandsmitglied Verdi


Social Media

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich