1137
Passwort vergessen

Pflege

Top-Thema: Pflege & DRG-Reform

Viele Jahre spielte die Pflege in der Gesundheitspolitik nur eine untergeordnete Rolle. Der Pfleger Alexander Jorde katapultierte mit seiner emotionalen Ansprache an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Pflegenotstand im jüngsten Bundestagswahlkampf ins Zentrum der politischen Debatte. Die Pflege im Krankenhaus soll nun künftig nicht mehr aus dem DRG-Topf finanziert werden, sondern gesondert. So soll sichergestellt werden, dass das Geld auch wirklich bei der Pflege ankommt. Das Vorhaben ist umstritten.


Artikel zum Thema

Medizin

Gürkan: Mehr Arbeitsteilung statt Ausbildungskapazitäten

  • News des Tages

Statt mehr Studienplätze in der Medizin zu schaffen und neue Universitätsstandorte zu gründen, sollte man sich auf eine bessere Verteilung des Personals und eine andere Aufgabenverteilung konzentrieren, fordert Irmtraut Gürkan vom Universitätsklinikum Heidelberg.

Weiterlesen

Pflegepersonaluntergrenzen

Keine Verbesserung in Sicht

  • f&w
  • Ausgabe 6/2018

Der Pflegelast-Katalog soll zur Risikoadjustierung des durchschnittlichen Pflegeaufwands einer Station dienen. Unter Berücksichtigung des durchschnittlichen Pflegelast-Werts sind Pflegepersonaluntergrenzen festzulegen, er bildet jedoch den tatsächlichen Pflegeaufwand für eine Patientengruppe nicht ab, kritisiert unsere Autorin. Sie fordert unter anderem, Pflege im DRG-System zu erhalten und weitere Maßnahmen einzuleiten. Gemäß § 137i SGB V sollen ab Ja­nuar 2019...

Weiterlesen

Orientierungswert

Aufwrackprämie für die Pflege

  • News des Tages

Pflegekräfte sollen mit Geldprämien zurück in den Beruf gelockt werden. Ob dies funktionieren kann, ist jedoch aus mehreren Gründen sehr fraglich, meint Gesundheitsökonom Andreas Beivers.

Weiterlesen

Sofortprogramm Pflege

Spahn plant Kombination aus Fallpauschale und Pflegepersonalkostenvergütung

  • News des Tages

Die Eckpunkte des Sofortprogramms zur Pflege stehen fest: Die Krankenhausvergütung soll ab 2020 auf eine Kombination von Fallpauschalen und einer Pflegepersonalkostenvergütung umgestellt werden. Zudem soll künftig jede zusätzliche Pflegestelle vollständig refinanziert werden.

Weiterlesen

Personaluntergrenzen

Einigung zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen

  • News des Tages

Das Bundesgesundheitsministerium hat im Streit über Personaluntergrenzen für pflegesensitive Bereiche im Krankenhaus zwischen den Streitparteien DKG und dem GKV-Spitzenverband vermittelt.

Weiterlesen

Pflege

GKV gegen höhere Pflegebeiträge

  • News des Tages

Die gesetzlichen Krankenversicherungen warnen vor einer Erhöhung der Beiträge für die gesetzliche Pflegeversicherung.

Weiterlesen

Krankenhaus-Controllertag

CDU-Abgeordneter gegen eigenes Entgeltsystem für die Pflege

  • Pflege

Im Streit über ein neues Finanzierungssystem für die Pflege-Personalkosten im Krankenhaus geht der krankenhauspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Lothar Riebsamen, auf Konfrontationskurs zum Koalitionspartner SPD.

Weiterlesen

Orientierungswert

Angebot mit Qualität und Kompetenz

  • News des Tages

Die Einführung einer zweijährigen bundeseinheitlichen Pflegeassistenzausbildung würde mehr Bewerbern den Zugang zum Pflegeberuf ermöglichen, schreibt Bernadette Rümmelin vom KKVD.

Weiterlesen

Pflege und Fallpauschalen

Lauterbach verspricht mehr Geld und attackiert Selbstverwaltung

  • News des Tages

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach verspricht Hochschulambulanzen, Notfallversorgern, Hausarztpraxen und insbesondere der Pflege im Krankenhaus mehr Geld und keilt zugleich heftig gegen die Selbstverwaltung.

Weiterlesen

Pflege-Anhörung im Bundestag

Debatte über Wartezeiten und Rationierung

  • News des Tages

Gesundheitsexperten diskutierten am Mittwoch im Bundestag über die Finanzierung und Konsequenzen gültiger und künftiger Personalvorgaben.

Weiterlesen

Meinung

Professor Dr. Boris Augurzky

Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI)

Johann-Magnus von Stackelberg

GKV-Spitzenverband

Sylvia Bühler

Vorstandsmitglied Verdi


Social Media

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich