1338
Passwort vergessen

Politik

Politik

Aktuelles aus Gesundheitspolitik & Krankenhauspolitik

Nachrichten aus 10/2015

IGW-Kolumne

Viel hilft nicht viel

  • GesundheitsWirtschaft
  • Ausgabe 5/2015

Deutschland schneidet im Vergleich der Gesundheitssysteme bei dem Kriterium „rascher und ein­facher Zugang zur Gesundheits-versorgung“ gut ab. Dies gilt auch für die Notfallversorgung. Ein Stützpfeiler sind hier die rund 2.000 Krankenhäuser – fast alle (rund 90 Prozent) nehmen an der Notfallversorgung teil. Damit erreichen rund...

Weiterlesen

Budgetbasiertes Entgeltsystem

Alternative zu PEPP

  • f&w
  • Ausgabe 10/2015

16 Fachgesellschaften und Verbände aus der Psychiatrie und Psychotherapie, der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie haben ein budgetbasiertes Gegenkonzept zum Pauschalierenden Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) entwickelt. Ziel ist es, ökonomische Fehlanreize zu vermeiden. Unsere Autoren stellen das Modell...

Weiterlesen

Vorstandsvorlage

Träger als Erfolgsfaktor

  • Kommentare
  • Ausgabe 10/2015

Zukünftig sollen die Krankenhäuser nach Qualitätsindikatoren bewertet und bezahlt werden. Bis der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) und das neu gegründete Qualitätsinstitut festgelegt haben, wie dies geschehen soll, bleibt es dabei, dass (markt)wirtschaftliche Kennzahlen die „Erfolgsfaktoren" eines Krankenhauses abbilden, etwa...

Weiterlesen

Berliner Kommentar

Im Ungleichgewicht

  • Kommentare
  • Ausgabe 10/2015

Jahrzehntelang hatte das deutsche Gesundheitssystem, allen Unkenrufen über die Kostenexplosion zum Trotz, vor allem ein Einnahmeproblem. Die Politik reagierte darauf mit Spargesetzen. Seit Kurzem läuft es umgekehrt: Die Einnahmen aus Steuern und Sozialabgaben sprudeln in ungeahntem Ausmaß. Und was macht die Politik? Sie sorgt...

Weiterlesen

Trendscout

Steinige Pfade zum Schatz

  • Trendscout
  • Ausgabe 10/2015

 Wenn Sie übermorgen vom Jogging nach Hause kommen, hat Ihr Trainingsanzug dem Kühlschrank vielleicht bereits mitgeteilt, wie ergiebig der Lauf war und wie viel Frühstück Ihnen zusteht. Später könnten beide Geräte Ihrer Krankenversicherung melden, dass Sie wegen risikoarmer sportlicher Betätigung und Diät-Compliance einige...

Weiterlesen

f&w-Serie zur Sterbehilfe

Gewissen statt Strafrecht

  • Interviews
  • Ausgabe 10/2015

Die politische Debatte um Sterbehilfe spiegelt den konkreten Alltag in Krankenhäusern und Praxennicht wider, sagt der Geschäftsführende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Hämatologieund medizinische Onkologie (DGHO), Prof. Dr. Mathias Freund. Auch der Ärztekammer wirfter eine unrealistische Sichtweise vor und plädiert für...

Weiterlesen

Nachgefragt

Ausuferndes Kontrollsystem

  • Interviews
  • Ausgabe 10/2015

Die Diskussionen um die Prüfverfahrensvereinbarung und die Qualitätsoffensive der Bundesregierung: Medizincontroller müssen aktuell viele Herausforderungen meistern. Prof. Dr. Steffen Gramminger, Gründungsmitglied und noch bis Oktober Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM), plädiert dafür, nicht...

Weiterlesen

G-BA-Monitor

Rechnen im Verborgenen

  • Analyse
  • Ausgabe 10/2015

Die Selbstverwaltung benötigt mehr Personal, um die neuen Aufgaben des Gesetzgebersabarbeiten zu können. Dabei steigen die Verwaltungskosten bereits seit vielen Jahren rasant an. Herbstzeit ist Haushaltszeit. Nicht nur im Bundestag streiten die Parteien über die künftige Struktur der Einnahmen und vor allem der Ausgaben. Auch...

Weiterlesen

Statistik des Monats

Krankenkassenausgaben wachsen immer schneller

  • Analyse
  • Ausgabe 10/2015

Die Ausgaben der Krankenkassen wachsen immer schneller, die Steigerungsraten übertreffen die Zunahme der Wirtschaftsleistung, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP), deutlich. So legten die Leistungsausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in den Jahren 2001 bis 2014 um 40 Prozent zu, das BIP nur um 30...

Weiterlesen

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich