799
Passwort vergessen

Artikeldetailseite (ohne Heftzuweisung)

Orientierungswert von Björn Maier

Gewinner der Digitalisierung

Gewinner der Digitalisierung

  • Orientierungswerte
  • 11.09.2017

Björn Maier

Ein Gespenst geht um im weltweiten Gesundheitsmarkt: die Digitalisierung und die aus ihr folgende Disruption der Geschäftsmodelle. Die Branche versucht sich auf einen Trend einzustellen, ohne aber genau zu wissen, was dieser genau bedeutet. Klar ist: Die Digitalisierung wird viele etablierte Strukturen verändern. Mit Unterstützung einer bisher nicht gekannten IT-Infrastruktur („Big Data“) und der damit entstehenden Möglichkeit, Daten und vor allem auch Wissen aus unterschiedlichsten wissenschaftlichen Bereichen – Medizin, Biochemie, Pharmazie, aber auch Sozialwissenschaften - zusammen zu bringen, werden ganz neue Abläufe und damit auch Prozessstrukturen entstehen. Das wird die Tertiär-, die Sekundär-, aber auch die Primärprozesse der Gesundheitsversorgung verändern. Dies allein ist aber noch keine Disruption.

Zur Disruption kommt es erst dann, wenn sich nicht nur die Geschäftsmodelle, sondern auch die Anbieterstrukturen radikal verändern. Diese Gefahr ist vor allem in den Bereichen groß, in denen  Investitionsmittel knapp sind, indes die übrige Wirtschaft derzeit genug Geld hat, um nach neuen, attraktiven Geschäftsfeldern und Anwendungsmöglichkeiten zu suchen.

Welche Antwort können die etablierten Marktteilnehmer des Medizinbetriebs darauf geben? Sicherlich kein „weiter so“ und die Augen verschließen. Auch das Pochen auf bisherige Informationsmonopole, etwa  „Wir haben die Ärzte und die Patienten“, greift zu kurz. Resignation ist jedoch fehl am Platze. Denn noch besteht die Möglichkeit, eine eigene Strategie – möglichst in einem Verbund – aufzubauen und damit selbst zu einem Überlebenden oder sogar Gewinner der disruptiven Prozesse zu werden. 

Dies ist keine Frage der Größe, sondern der Anpassungsfähigkeit. Entscheidend ist es, aus Informationen Wissen zu formen, eine Strategie abzuleiten und diese dann konsequent umzusetzen. Denn gerade für kleinere und mittlere Anbieter bleibt natürlich ein Fenster: Gesundheit ist immer auch eine persönliche Dienstleistung, und damit ein regionales Gut – bei aller Technik und Veränderung

Autor

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich