30
Passwort vergessen

Fachartikel

Fachartikel aus f&w

Medizingeschichte: Ein DDR-Arzneimittelskandal

Die kontaminierte Anti-D-Immunprophylaxe

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

1978/1979 erkrankten in der DDR mehrere Tausend Frauen an Hepatitis C. Sie wurden Opfer eines Arzneimittelskandals, da der Impfstoff zur Anti-D-Immunprophylaxe verunreinigt war. Bis heute leiden die Frauen an den Folgen. Den Impfstoff zur Anti-D-Immunprophylaxe (Textkasten: „Die Anti-D-Immunprophylaxe“) haben in den...

Weiterlesen

Matratzen im Krankenhaus

Federkern geht gar nicht mehr

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Obwohl die Matratze so grundlegend wichtig für bettlägerige Patienten ist, erfährt sie bislang wenig Beachtung in der Krankenhausöffentlichkeit. Dabei gibt es ganz unterschiedliche, auf Patientenbedürfnisse zugeschnittene Modelle, meist aus speziellen Schaumstoffen. Manche verwenden auch ein Luftkammersystem, welches noch...

Weiterlesen

Wahlleistungen

Mehr Komfort lohnt sich

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Multimediaausstattung, kostenlose Tageszeitung, besseres Essen: Mit Service- und Verpflegungsangeboten im Rahmen der Wahlleistung Unterkunft sorgen Kliniken nicht nur für höhere Patientenzufriedenheit, sie steigern damit auch ihren Ertrag. Immer mehr medizinische Spitzenversorger haben dies erkannt und setzen auf mehr Komfort....

Weiterlesen

Patientenverpflegung

Küche im Wandel

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Mehr Cook and Chill, mehr Tiefkühlware, größere Zentralküchen: Das sind die Trends in der Krankenhausverpflegung. Zu diesen Ergebnissen kam eine repräsentative Befragung des Deutschen Krankenhausinstituts und der K&P Consulting GmbH in Allgemeinkrankenhäusern. Die Daten beleuchten die Entwicklung der Krankenhausküchen in den...

Weiterlesen

Catering am Klinikum der Universität München

Gefrieren, erhitzen, servieren

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Mehr als eine Million Mittagessen werden jährlich am Klinikum der Universität München an Patienten und Mitarbeiter ausgegeben. Nach fünfjähriger Testphase soll die Speiseversorgung ab November mit Cook and Freeze-Lebensmitteln eines externen Anbieters erfolgen. Ein Praxisbeispiel für die Umstellung auf moderne...

Weiterlesen

Digitale Dienste für Patienten

Gut vernetzt im Krankenbett

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Immer mehr orientiert sich Patientenservice im Krankenhaus an Standards der Hotelbranche. Dazu gehört selbstverständlich WLAN auf dem Zimmer. Neu ist, dass die Terminvergabe über ein Internet­­portal erfolgen kann – bei Bahn- oder­ Flugbuchung längst üblich. Auch freiwillige Helfer kümmern sich um das Wohl der Patienten – ganz...

Weiterlesen

Editorial

Patienten begeistern

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine bemerkenswerte Wahl trafen die zahlreich anwesenden Krankenhausmanager auf dem 16. Nationalen DRG-Forum Ende März in Berlin. 20 Jungunternehmen präsentierten dort in einem Pitch ihre Geschäftsmodelle und wetteiferten um den Titel „Start-up des Jahres“. Mit Doctolib kürten die Zuschauer ein...

Weiterlesen

Entscheiderfabrik

Mobile Lösungen im Fokus der Entscheiderfabrik

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Digitale Lösungen, um Klinikmitarbeiter bei der Dokumentation zu entlasten, bildeten einen der Schwerpunkte der Fachgruppen-Tagung der Entscheiderfabrik am Klinikum Westfalen in Dortmund. Gastgeber Andreas Schlüter, Geschäftsführer der Klinikum Westfalen GmbH, stellte den rund 50 Vertretern der Krankenhäuser, Industrie und...

Weiterlesen

Im Netz der Risiken

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Der Rückrufbefehl folgte prompt: Als die ursprüngliche Titelstrecke dieser Juni-f&w (zu Undercover-Rechercheuren wie „Team Wallraff“, die sich immer häufiger auch in Krankenhäusern umsehen) schon auf dem Weg in die Druckerei war, suchte eine erpresserische Ransomware namens WannaCry bereits mehr als 400.000 Microsoft-Rechner in...

Weiterlesen

Statistik des Monats

Mehr Pflegebedürftige erhalten Leistungen

  • f&w
  • Ausgabe 6/2017

Seit 2016 gibt es mit dem Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) 9–984 „Pflegebedürftigkeit“ eine Kodierung, anhand der der Pflegegrad von Patienten erfasst werden kann. Der Pflegegrad wird auf diese Weise in die DRG-Kalkulation einbezogen. Die Einbeziehung eines OPS 9–984 „Pflegebedürftigkeit“ bietet die Chance, einen...

Weiterlesen

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich