30
Passwort vergessen

Fachartikel

Alle Fachartikel aus f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

Refinanzierung von Kostensteigerungen im DRG-System

Jetzt müssen Taten folgen

  • Politik
  • Ausgabe 3/2014

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD finden sich einige Punkte zur Krankenhausfinanzierung, die Manager deutscher Krankenhäuser aufatmen lassen. Die Botschaft, dass die Einnahmen der Krankenhäuser die eigenen Kosten, insbesondere die für Personal, nicht mehr decken, ist bei der Politik angekommen. Jedoch sind die...

Weiterlesen

Mehr Tagesbezug, weniger Kostendegression

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

„Die Vergütung tagesbezogener Leistungen ist möglich", bestätigte Dr. Michael Rabenschlag, Abteilungsleiter Ökonomie im Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), die Ergebnisse des von der Selbstverwaltung dazu erteilten Prüfauftrags. Diesem vorausgegangen war Mitte 2013 ein Projekt der Deutschen Gesellschaft für...

Weiterlesen

Auf schmalem Grat

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

Die persönliche Behandlung durch Wahlärzte und ihre damit einhergehende Verpflichtung zur persönlichen Leistungserbringung werde häufig bis zur Unkenntlichkeit abbedungen und sei von einem eigenen Rechtsverständnis vieler Kranken- hausträger oder liquidationsberechtigter Ärzte geprägt, obwohl das starre Rechtssystem kaum...

Weiterlesen

„Wir wollen Calw nicht plattmachen"

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

„Wir fordern keine Rückzahlung öffentlicher Gelder, und wir wollen die Kreiskliniken in Calw auch nicht plattmachen", sagte Thomas Bublitz. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken (BDPK) kämpft für gleiche Wettbewerbsbedingungen für Krankenhäuser aller Trägerschaften. Deswegen gehen Bublitz und sein...

Weiterlesen

Nachvollziehbar kalkulieren

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

Trotz der Finanzhilfen für die Jahre 2013 und 2014 bleiben die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schwierig für die deutschen Krankenhäuser. Daher ist eine erfolgreiche Entgeltverhandlung wichtige Basis für die Optimierung der Klinik-Erlöse. Martin Heumann, Geschäftsführer des Krankenhauszweckverbandes Rheinland in Köln, und Dr....

Weiterlesen

Das große Ganze

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

Der Einkäufer ist künftig viel stärker als bisher in der Pflicht, sich über Qualitätsunterschiede der am Markt erhältlichen Medizinprodukte zu informieren sowie Beschaffungs- und Behandlungsprozesse ganzheitlich zu betrachten, so die einhellige Meinung der Workshopreferenten. „Dazu muss sich der Einkäufer vom rein ökonomischen...

Weiterlesen

Marktbereinigung 2015: Schließen oder im Wettbewerb bestehen?

Den Investitionsfonds wiederbeleben

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

Ab Mitte der 2020er-Jahre geraten die sozialen Sicherungssysteme in große Gefahr, warnte Moderator Dr. Boris Augurzky, Leiter Kompetenzbereich Gesundheit, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI). Das Gesundheitssystem sei für diesen Zeitraum nicht gerüstet. Anstatt jetzt Investitionen in die Zukunft zu...

Weiterlesen

„Look behind the Scene": Ein Bundessozialrichter plaudert

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

„Das MDK-Prüfverfahren neu zu regeln sowie Grundsatzfragen in einem Bundesausschuss verbindlich zu beantworten, ist eine echte Chance mehr Verfahrenssicherheit ins System zu bekommen", so Prof. Dr. Steffen Gramminger, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM). Die Schlichtungsstelle auf...

Weiterlesen

Auf die Dokumentation kommt es an

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

Über die Teilnahme an der Kalkulation können die psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäuser das neue Psych-Entgeltsystem mitgestalten. Zudem gewinnen sie Transparenz über das eigene Kosten- und Leistungsgeschehen. Konfliktpotenzial birgt die Wahl des für das jeweilige Haus geeigneten Zeitpunkts für den Umstieg und auch...

Weiterlesen

Zeit für Pay for Performance noch nicht reif

  • f&w
  • Ausgabe 3/2014

BQS-Geschäftsführer Veit wies darauf hin, dass es in Deutschland bereits einzelne Selektivverträge gebe, mit denen die Vertragspartner gute Erfahrung gemacht hätten. Aber es gebe bislang nur wenig...

Weiterlesen

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich