30
Passwort vergessen

Fachartikel

Alle Fachartikel aus f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

Näherungen an ein komplexes Problem

Kollektivverträge versus selektives Kontrahieren

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Mitunter ist die Diskussion um das selektive Kontrahieren für Moderator und DAK-Vorstandschef Rebscher „von einer sonderbaren Leichtigkeit“ geprägt. Handelten Krankenkassen nur noch mit bestimmten...

Weiterlesen

Prospektiv und rabattiert in die Unterfinanzierung

Entgeltverhandlungen 2011

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Denn Leistungen, die zwar vereinbart, aber später nicht erbracht werden, senkten am Ende den Landesbasisfallwert. Außerdem müsse der Mehrleistungsabschlag für alle vereinbarten Mehrleistungen...

Weiterlesen

Was ist gute Verbraucherinformation im Gesundheitswesen?

Qualitätswettbewerb

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Was möchten Patienten eigentlich wissen? Es sind sowohl subjektive als auch objektive Informationen und Daten, die für die Patienten wichtig sind, sagte Dr. Stefan Etgeton, Leiter des Fachbereichs...

Weiterlesen

Kosten und Nutzen von Innovationen

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Dr. Alric Rüther vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Siegburg, stellte zunächst klar, dass das IQWiG im Gegensatz zum ebenfalls mit Health Technology...

Weiterlesen

Diagnostik und Therapeutik in Netzwerken statt Sektoren

Medizin ohne Grenzen

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die medizinische Versorgung in Sektorengrenzen ein Auslaufmodell ist – die Zukunft der medizinischen Versorgung liegt in der Bildung von Netzwerken“, sagte...

Weiterlesen

Dr. Philipp Rösler, Dr. Rudolf Kösters und Dr. Doris Pfeiffer zur neuen Gesundheitspolitik

„Wettbewerbsregeln sollen für alle gleich sein"

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

„Das G-DRG-System ist ein Erfolgsmodell, mit dem die Effizienz in den Krankenhäusern gesteigert und der Wettbewerb gestärkt worden sind“, sagte Gesundheitsminister Rösler. Der Selbstverwaltung sei...

Weiterlesen

Krankenhäuser: Zwischen strategischen Allianzen und politischer Einflussnahme

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Die Handlungsgeschwindigkeit sei für Krankenhäuser von essentieller Bedeutung, sagte Professor Heinz Lohmann, Vorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V., Berlin. Doch der öffentliche...

Weiterlesen

Gemeinsame Ziele, gemeinsame Hindernisse, gemeinsame Erfolge?

G-DRG und SwissDRG

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

„Es ist kein Zufall, dass wir 2004 mit rund 800 DRG gestartet und mittlerweile bei etwa 1.200 DRG angelangt sind. Und es wird nie einen endgültigen DRG-Katalog geben – der Prozess wird nie beendet...

Weiterlesen

Der "Wegweiser 2011" geht an Dr. Frank Heimig

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Für das Licht sind die Stelen schimmernd transparent, doch dem Betrachter erscheint der Quader zunächst undurchdringlich. Allein ein goldener Steg führt durch das geometrische Raster. Die Plastik...

Weiterlesen

Plädoyer für einen neuen Versorgungsbereich

Spezialärztliche Versorgung

  • f&w
  • Ausgabe 2/2011

Die Verlinkung des ambulanten und stationären Sektors ist ein erklärtes Ziel der Gesundheitspolitik – doch gerade im Hinblick auf die ambulante Versorgung im Krankenhaus nicht ohne Stolpersteine....

Weiterlesen

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich